Skip to content
Menu
Menu
Du bist hier: Startseite » News » Neue Haschimitenfürst-Episode befasst sich mit dem „Karpatenhund“.

Neue Haschimitenfürst-Episode befasst sich mit dem „Karpatenhund“.

Ab heute ist die dritte Folge des Haschimitenfürst-Podcasts, Pardon: Bobcasts verfügbar. Andreas Fröhlich und Kai Schwind befassen sich in dieser Episode mit der dritten Drei-Fragezeichen-Folge Der Karpatenhund:

Haschimitenfürst: Der Bobcast und der Karpatenhund.

Der dramaturgische Drive von Autorin M. V. Carey, das gruselige Covermotiv im Pop-Art-Stil von Aiga Rasch und die großartige Katharina Brauren als böse Mrs. Boogle: ohne diese drei Frauen wäre Die drei ??? und der Karpatenhund nicht so beliebt und erfolgreich! Im Arbeitszimmer von Andreas Fröhlich blickt der dritte Detektiv gemeinsam mit Kai Schwind hinter die Kulissen. Im Original-Skript entdecken die beiden Freunde, dass Kult-Sprecher Gerlach Fiedler seinen Text wieder mal veränderte und erkennen, wie einige Aussprachefehler zustande kamen … Dazu gibt es O-Töne, Musik aus dem Hörspiel – und missglückte Geräusche. Hörspielkönigin Heikedine Körting verrät, warum es so oft Pseudonyme bei den Sprecher:innen gibt.
 
In dieser Podcast-Episode zu Gast: Heikedine Körting

„Die drei ???: Haschimitenführst – Der Bobcast und der Karpatenhund“ hören u.a. bei:


Ältere und kommende News zum Podcast:

Weitere Infos zum Podcast findest du in der vergangenen Meldung hier »
Alle meine Beiträge zum Podcast gibt es unter diesem Tag #haschimitenfürst »

Und wenn ihr mögt, gebt unten gern einen Kommentar zum Podcast ab:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert