Skip to content
Menu
Menu
Du bist hier: Startseite » News » “Not Worth A Bullet”: Stylisher Kurzfilm mit Synchronprominenz

“Not Worth A Bullet”: Stylisher Kurzfilm mit Synchronprominenz

"Not Worth A Bullet" - Stylisher Kurzfilm mit Synchronprominenz.
© Lone Pine Features

“Not Worth A Bullet” von Markus F. Adrian ist ein knapp 25 minütiger Kurzfilm, der als Diplom-Abschlussfilm der FH Dortmund und ihrem Kamerastudenten Marco J. Riedl gedreht wurde.

Besetzt ist dieser stylische Film Noir u.a. mit Ronald Nitschke (synchronisiert u.a. Tommy Lee Jones, Bruce Campbell und Robert Patrick in “Terminator 2”), Dietmar Wunder (synchronisiert u.a. Daniel Craig, Cuba Gooding jr. und Don Cheadle), Michael Deffert (sychronisiert u.a. Shemar “Derek Morgan” Moore bei “Criminal Minds” und Walton Goggins bei “The Shield”) – und auch Charles Rettinghaus (u.a. Jean-Claude van Damme, Robert Downey jr., Jamie Foxx) ist in einer Nebenrolle zu sehen (und zu hören).

Inhalt:

 Der in die Jahre gekommene Tabakladenbesitzer Walter Bukowski und seine Frau Maggie werden Opfer eines brutalen und eiskalten Raubüberfalls…so scheint es.

Kurz vor der Gegenüberstellung mit fünf potentiellen Tatverdächtigen erhält Walter einen verstörenden Anruf. Mit dem Rücken zur Wand, und den Täter nur für den Bruchteil einer Sekunde in einem Spiegel gesehen zu haben, identifiziert er besten Gewissens einen von den Verdächtigen. Lt. Carter schenkt Walter auf Grund seines Alters und seiner offensichtlichen Gebrechen keinen Glauben, genauso wenig wie sein Partner Det. Todd, der unbeeindruckt das ganze Geschehen verfolgt.

Auf eigene Faust und mit der Geduld eines weisen Menschen versucht Walter, den Täter zu überführen…die Zeit läuft…Zweifel, Momente der Angst und ein verletzter Stolz begleiten ihn auf der Suche nach Gerechtigkeit.

Ausgezeichnet. Wortwörtlich.

Auch international kam der Film gut an: Beim Los Angeles Reel Film Festival 2010 beispielsweise war “Not Worth A Bullet” in 12 Kategorien nominiert und gewann 8 der Awards:
“Best Student Film“, “Best Director”, “Best Cinematography”, “Best Screenplay“, Best Sound Design”, “Best Editing”, “Best Actor” und “Best Supporting Actor”.

Langer Rede, kurzer Sinn:
Wer Krimis und Film Noir mag und obig genannte Schauspieler mal “echt” sehen (und hören) möchte, dem sei der Film ans Herz gelegt.

Film in gesamter Länge und in HD bei youTube:

http://youtu.be/umZyH8zYBjo →

 

Weitere Links:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.