Sascha Korf: Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam

Sascha Korf: Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam

Gelesen von Sascha Korf
Veröffentlicht: 2010, Lübbe Audio

2 Audio-CDs
Länge: 126 Minuten
ISBN: 978-3-7857-4186-3

 

Inhaltsangabe des Verlags:

In der Disco. Ein abwegig aussehender Mensch steuert Sie an. Sein unorigineller Opener: „Naaaa! Auch hier?“ Ihnen fällt dazu nichts ein? Sagen Sie doch: “Nein, bin ich nicht. Ich bin nur ein Hologramm und komme vom Planeten Manga 8. Wir studieren das seltsame Anmachverhalten der menschlichen Rasse. Du hast es gerade auf Platz eins geschafft.” Vom Flirtdesaster übers Vorstellungsgespräch bis zum Arztbesuch: Sascha Korfs Geheimtipps machen Sie spontan!

 

Meine Meinung:

Spontan sein – für viele ein Traum, welcher sich in seiner schieren Anwendung indes oftmals in ein Albtraum verwandelt.

Sascha Korf schickt sich an, dies mittels einiger vordergründig spaßiger Übungen zu „kurieren“, die jedoch über einen funktionierendem Hintergrund verfügen. Dabei geht er zunächst über den Punkt „Spontan sein = coole Antworten ad hoc geben können“ hinaus – spontan sein ist mehr als lediglich irgendwelchen Dummfratzen ein möglichst schlagfertiges „Mach dich vom Acker“ nach dämlichen Sprüchen zu geben; spontan sein kann zu einer Lebenseinstellung werden. Allerdings nur, wenn man nicht den lieben langen Tag in schmierigen Ripshirts hinter den Gardinen hängt und sofort die Polizei informiert, wenn die Frau Müller wieder 3 cm. über dem Halteverbot geparkt hat…

So, Autorenlesung? Jein, denn Sascha Korf spielt es vielmehr. Die Beispiele bringt er derart amüsant rüber, daß man –zumindest ging es mir im Viehwagon des lokalen Regionalexpresses so- unweigerlich loslachen muss. Natürlich fordert auch die Spontaneität, die Korf üben lässt, daß der Hörer sich mit dem Gedanken anfreunden sollte, seine Komfortzone zu verlassen, was allerdings derart lustig untermauert wird, daß man sich durchaus mit der einen oder anderen Übung anfreunden kann.

Amüsant ist das Hörbuch somit auf jeden Fall, egal ob das „Abenteuer Urlaub“ durch Korfs zum Schreien komische Umgestaltung in Filmgenres neue Nuancen erhält oder ob man einen einfachen Einkauf in der Metzgerei für sich und die Verkäuferin zu einem einprägsamen Erlebnis werden lässt. Korf überspitzt, aber genau darin liegt die Stärke dieses Hörbuchs: Es reißt den Hörer soweit aus den eingefahrenen Schienen, daß man zumindest mal „angefixt“ wird, ein wenig mehr Spontaneität zu leben.

Für mich bleibt somit als Fazit:

Wer sich für das Thema Spontaineität interessiert, der findet hier einen amüsanten und enthusiastisch vorgetragenen Einstieg. Natürlich kann durch zwei CDs kein Mensch vom stocksteifen Spießer zum schlagfertigen Spontanisten werden, aber es reicht, um a. die Vorzüge von Spontaineität zu zeigen, b. den Hörer dafür „anzufixen“ und c. neben den ohne Frage spaßigen Übungen auch handfeste Muster zu vermitteln, die sich durchaus im Alltag unterbringen lassen. Und damit hat es sich schon gelohnt.