Skip to content
Menu
Menu
Du bist hier: Startseite » News » „Spiegelbild im goldnen Auge“ von Carson McCullers

„Spiegelbild im goldnen Auge“ von Carson McCullers

Am 29.10.2021 erscheint Carson McCullers „Spiegelbild im goldnen Auge“ als Hörbuch bei Jens Wawrczecks audoba.

Das auf mp3-CD erscheinende Hörbuch liest Jens Wawrczeck selbst. Thematisch geht es in McCullers 1939 geschriebenem Roman um Themen, die auch heute noch aktuell sind – insbesondere in Zeiten, in denen der Begriff „Normalität“ auch politisch wieder zum Ausgrenzen (sicherlich nicht nur zufällig) genau der Themen und Gruppen/Betroffenen genutzt wird, wie es zur Entstehungszeit des Romans in den späten 30ern des vergangenen Jahrhunderts der Fall war, darunter Homosexualität, erotische Obsession oder psychische Probleme.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

„Spiegelbild im goldnen Auge“ – Der Blick unter die Oberfläche
Jens Wawrczeck liest Carson McCullers

Auf den ersten Blick wirkt alles komplett normal, wenn nicht gar langweilig – wir befinden uns immerhin in einer Garnison und da gelten Regeln, auch gesellschaftliche. In Offizierskreisen trifft man sich auf Partys, zum Abendessen, Kartenspielen oder Reiten. Die Ehepaare Penderton und Langdon bilden da keine Ausnahme. Hinter den Kulissen sieht es allerdings etwas anders aus, und als der wortkarge Soldat Williams auf der Bildfläche erscheint, gerät das fragile Gleichgewicht der Protagonisten vollends aus den Fugen. Carson McCullers faszinierender Roman „Spiegelbild im goldnen Auge“ erscheint als Hörbuch bei Jens Wawrczecks eigenem Label audoba. (1 mp3-CD, 16,00 €, VÖ 29.10.2021).

Was ist eigentlich „normal“? Eine Frage, die wohl nie beantwortet werden wird. In Carson McCullers Roman „Spiegelbild im goldnen Auge“ sprengen alle Beteiligten die Grenzen einer rigiden, vermeintlichen „Normalität“. Ehebruch, Homosexualität, erotische Obsession, psychische Probleme und oder einfach nur anders sein als die anderen – nichts davon darf sein im streng reglementierten Mikrokosmos des Südstaaten-Forts. Die zerstörerische Sprengkraft dieser Konstellation ist nicht aufzuhalten.

Inhalt „Spiegelbild im goldnen Auge“

Carson McCullers entführt uns in eine abgeschottete Welt, ein Fort in den Südstaaten, in dem schon die Architektur genügt, um die „Eintönigkeit noch zu steigern“. Zudem herrscht hier ein „Übermaß an Muße und Regelmäßigkeit; denn wer einmal ins Heer eingetreten ist, braucht fortan nur genau das gleiche zu tun, was sein Vordermann tut“. Das könnte oberflächlich betrachtet auch auf Hauptmann Penderton und Major Langdon sowie ihre Frauen Leonora und Alison zutreffen – gute Bekannte und Nachbarn und mitten im gesellschaftlichen Offiziersleben der Garnison. Oder doch eher am Rand? Bei näherem Hinsehen erweist sich der Umgang der Eheleute Penderton miteinander mindestens als grenzwertig, Leonora unterhält eine nicht ganz geheime Affäre mit Major Langdon, dessen Frau Alison flüchtet sich am Rande der Verzweiflung mit ihrem Hausdiener Anacleto in Kunst und Musik und Hauptmann Penderton, der sich normalerweise ebenfalls in Leonoras Liebhaber verliebt, entwickelt eine zunehmende Obsession für den Mann, der sich um das Pferd seiner Frau kümmert, den Soldaten Williams. Dieser schweigsame Außenseiter im Fort, den niemand so recht kennt, ist nach einem Blick auf die unbekleidete Leonora – die erste Frau „im Rohzustand“, wie sie das nennt, die er je sah – nun seinerseits besessen von ihr. Unter der Oberfläche brodelt es, die Katastrophe bahnt sich an.

Das Hörbuch erscheint am 29. Oktober 2021.

Coverabbildung „Spiegelbild im goldnen Auge“, erschienen bei audoba. / Zur Verfügung gestellt von KÜHL PR.
© audoba / Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von KÜHL PR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.